Aktulles.

Musikalische Umrahmung der Kunstausstellung von Daniel Krapa im alten Gefäangnis, Obere Domberggasse 16, 85354 Freising

 

Im ALTEN GEFÄNGNIS zu NEUEN FREIHEITEN
“PAINT for PEACE”

www.danielsgalerie.com

Die Vita von Daniel Krapa legt Zeugnis ab von Widerstandsfähigkeit, Beharrlichkeit, sowie der transformierenden Kraft durch Bildung. Aus Südindien stammend, war Daniel früh den Herausforderungen multikonfessionellen Zusammenlebens , Unterprivilegierung durch das Bekenntnis seiner Familie zum Christentum und großen finanziellen Einschränkungen ausgesetzt (sein Vater nahm als Regierungsbeamter aus Überzeugung keine Bestechungsgelder an, durch welche man in Politik und Wirtschaft üblicherweise mehr als reich wurde und heute noch wird). Trotz aller Hindernisse durchlief er eine äußerst strenge Erziehung, arbeitete in Teilzeit um sich Schule und College leisten zu können und absolvierte mehrere Master-Abschlüsse, sowie Diplome in Information Technology.


Seine Reisen in inzwischen 23 Länder führte ihn -genährt von tiefem Glauben und unbeirrbarer Entschlossenheit- zu einer Mission, die in den letzten zwei Jahrzehnten das Leben von über 5000 Kindern nachhaltig zum Guten verändert hat. Angetrieben von seinen eigenen Bildungskämpfen, gab Daniel sich als Kind das Versprechen, benachteiligte Mädchen und Buben in ihrem Streben nach Wissen und Erkenntnis zu unterstützen. Die Yogis sprechen hierbei von einem “Sankalpa”: Ein in Meditation oder Gebet verinnerlichter (Vor-)satz, ein Wort…


Daniel kommt seinem gesteckten Ziel näher und näher, indem er finanzielle Hilfen für Schul- und Collegegebühren, sowie wichtige Materialien wie Kleidung, Schreibhefte, Bücher, Stifte, Essen etc bereitstellt. Seine Bemühungen erstrecken sich worldwide, mit einem besonderen Fokus auf die Stärkung von Mädchen in Ländern wie etwa Nepal, wo kulturelle Traditionen und finanzielle Not nicht selten jegliche Bildung verunmöglichen.


Im August diesen Jahres hat Daniel kurzentschlossen mal eben 52 Kinder einer Schule in Nepal adoptiert (so nennt man dort die Patenschaft ;) ) Er arbeitete aktiv daran, Mädchen, welche die Schule abgebrochen haben, wieder zu integrieren. Das Resultat war die Förderung der Geschlechtergleichheit, die Verbesserung des Gesundheitszustandes, die Ermöglichung von Familienplanung und die allgemeine Anhebung von wirtschaftlichem Wachstum. Daniels Arbeit stellt kulturelle Normen infrage, insbesondere im Umgang mit Themen wie der Isolation von Mädchen während ihrer Periode, ihrem Verkauf und damit dem Zwang zur Prostitution wegen familiärer Armut, einer in Teilen Nepals verbreiteten Praxis.


Inspiration findet Daniel beim spirituellen Guru Mataji Meena Ma. Die unablässige Arbeit an der Verbesserung der Lebensbedingungen gelingt Daniel zusammen mit einer Truppe engagierter Privatpersonen, darunter seine deutschen Freunde Gesine, Helga, Reinhild, Lisa Ma, Elesa Ma, Elisabeth, Margit, Allan, Maria Luisa, Kathrin Kustermann und Monika Betz-Althaus.


Auf Drängen von Monika Betz, die während ihrer Indienaufenthalte aufmerksam wurde auf Daniels Zeichenkunst, stellt er nun zum allerersten mal in Freising seine Bilder aus. Seine Ölgemälde- mit Leidenschaft und Gedanken an die zu portraitierenden Menschen/Tiere/Dinge geschaffen- sollen im ALTEN GEFÄNGNIS verkauft werden, um NEUE FREIHEITEN für seine Schützlinge zu erlangen.


Die im Januar bevorstehende Kunstausstellung in Freising, welche unter anderem schöne Freisinger Landschaften nach Ideen von Monika Betz präsentiert, ist eine Schnittstelle von Kunst und Mitmenschlichkeit, eine kraftvolle Erzählung von Hoffnung und Veränderung. Daniel Krapa begreift seinen beherzten Griff zum Pinsel als aktiven Widerstand gegen und positive Einflußnahme auf die besorgniserregende Weltlage. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf wird weiterhin seinen laufenden Bildungsprojekte zukommen.


Die Ausstellung im Alten Gefängnis in 85354 Freising, Obere Domberggasse 16 findet vom 16. bis 29. Januar statt. Täglich geöffnet von 9:00 bis 21:00. Sie verspricht eine fesselnde Darbietung von Daniels künstlerischem Talent und bietet den Besuchern eine einzigartige Gelegenheit, zu einer edlen Sache beizutragen.


Wer seine Galerie vorab erkunden will, sei auf Daniels Webseite verwiesen: www.danielsgalerie.com
Ausgewählte, den Bildern gedanklich angepaßte Musik gibt es von Monika Betz-Althaus.


www.monikabetz.com

Lasst uns unsere Netzwerke ausbauen ! 


Monika Betz-Althaus

 

 

 

 

 

 

 

 

The journey goes on. And on…

„…what would life be, without a song or dance, what are we, so I say thank you for the music, for giving it to me.“ ABBA